Field Robot Event

Beim internationalen FieldRobotEvent treten jedes Jahr Hochschulteams aus der ganzen Welt an, um sich an herausfordernden Aufgaben und untereinander zu messen.

CC-BY-SA Aktron/Wikimedia Commons

CC-BY-SA Aktron/Wikimedia Commons

Die Aufgaben mit landwirtschaftlichem Hintergrund müssen von den Robotern der antretenden Teams autonom, also ohne Hilfe von außen, gelöst werden.

Die Aufgaben sind jedes Jahr in fünf verschiedene Tasks aufgeteilt. In den ersten beiden Tasks muss die autonome Navigation durch das Feld, einmal ohne und einmal mit Hindernissen gezeigt werden.

Hinzu kommen erweiterte Aufgaben wie Mapping oder das Abfahren komplizierterer Wege durch das Feld. Unten findet sich die Map, die vom Roboter Beteigeuze beim Field Robot Event 2015 in Slowenien erstellt wurde. Abgerundet wird das Event immer mit einen Freestyletask, in dem die Teams ihrer Kreativität freien Lauf lassen können, solange das Gezeigte eine sinnvolle Anwendung im landwirtschaftlichen Bereich finden kann.

Hinzu kommt in manchen Jahren eine Kooperationsaufgabe bei der zwei Teams mit ihren Robotern zusammen eine Aufgabe präsentieren. Kamaro konnte 2013 beim FieldRobotEvent in Tschechien die Kooperationsaufgabe mit unserem Roboter Kamaro 2010 für sich entscheiden.

Einen guten Überblick bietet die Task Ausschreibung vom FieldRobotEvent 2015 in Slowenien.

In den vergangenen Jahren wurde das Event zur Plattform für innovative Feldroboter, Gedankenaustausch und Zusammenarbeit.

Map vom FieldRobotEvent 2015 in Slowenien

Map vom FieldRobotEvent 2015 in Slowenien