Dschubba

Dschubba
Dschubba im Maisfeld beim FRE 2019

Da Beteigeuze immer breiter wurde, haben wir uns zum Field Robot Event 2019 entschieden, einen neuen Roboter zu bauen – Dschubba.

So wie auch schon Cassiopeia ist Dschubba in kurzer Zeit entstanden. Diesmal aus vier alten Hoverboard-Motoren, welche preisgünstig und leistungstark sind. Der Rahmen besteht aus Aluminiumprofilen, wodurch die Höhen der einzelnen Etagen und Anbauelemente jederzeit flexibel sind.

Auch die PC-Hardware ist ein Upgrade gegenüber unseren bisherigen Robotern und bringt genügend Rechnleistung für Deep-Learning-basierte Bildverarbeitung mit.

Zukünftige Entwicklungen

Da Dschubba per Differenziallenkung gesteuert wird, liegt es nahe, auch Ketten zu verbauen, um die Traktion auf dem Feld zu erhöhen. Ideen dafür werden fleißig gesammelt.